granada information

Carmen de los Mártires

Seite aktualisiert 13. Januar 2020

Carmen de los MártiresCarmen de los MártiresCarmen de los Mártires

WICHTIG - COVID-19 / CORONOVIRUS: Für Informationen zu Stornierungen und Rückerstattungen für ALHAMBRA-TICKETS und GRANADACARDS, KLICHEN SIE HIER.

CARMEN DE LOS MÁRTIRES (CAMPO DE LOS MÁRTIRES)

carmen de los mártires granada

 

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

Position auf der Karte


Carmen de los Mártires: Haus aus dem 19. Jahrhundert und ein Park in der Nähe der Alhambra

carmen de los mártires granadaCarmen de los Mártires ist ein Haus aus dem 19. Jahrhundert mit wunderschönen, dazugehörigen Aussenanalagen zur Rechten der Alhambra. Von hier aus hat man einen einzigartigen Blick auf die Alhambra, Granada und die Sierra Nevada. Die Gärten verfügen über einige Statuen, Grotten und einem schönen Ententeich mit einer Brücke. Dies ist ein schöner Ort, um sich ein wenig zu entspannen, ein Sandwich zu essen oder die ENten und schwarzen Schwäne zu füttern. Wenn man Glück hat, sieht man sogar Pfauen, die in den Gärten leben. Um zum "Carmen de los Mártires" zu gelangen, kann man entweder vom Campo de Principe (hinter dem Kreuz) oder vom Plaza Nueva laufen. Eine weitere Möglichkeit wäre, den Minibus vom PLaza Nueva zur Alhambra zu nehmen.


carmen de los mártires granada Vor vielen Jahren wurden hier militärische Turniere abgehalten und in maurischen Zeiten wurden hier Lebensmittel für die Feste gelagert. Das Gebiet war ebenso als "Campo de los Cautivos" bekannt, da die christlichen Gefangenen hier festgehalten und gezwungen wurden, Bauarbeiten am königlichen Palast auszuführen. Gerüchten nach, wurden in den grossen, tiefen, in den Fels gegrabenen Kerkern mehr als 7000 Häftlinge gefangen gehalten. Viele starben jedoch während der Belagerung der Stadt gegen Ende des 15. Jahrhunderts, als die katholischen Monarchen die Kontrolle über Granada von den Arabern übernahmen.

carmen de los mártires granadaNach der Eroberung Granadas durch die katholischen Monarchen, liess Königin Isabel ein Schrein errichten, um an die verstorbenen Märtyrer zu gedenken. Im Jahre 1573 wurde ein Kloster gegründet(St. John vom Kreuz war von 1582 bis 1588 der Prior und pflanzte einen der grossen Wacholderbäume) und eine neue Kirche wurde zwischen 1614 und 1620 gebaut, um den ursprünglichen Schrein zu ersetzen. Das Kloster wurde jedoch im Jahre 1842 zerstört. Später wurde lediglich der GArten des Klosters wieder erneuert.


carmen de los mártires granadaDas Haus "Carmen de los Mártires" wurde von Don Carlos Calderón gebaut, welcher das Grundstück für seine Sommerresidenz erwarb. Das Grundstück wurde von dem späteren Besitzer Hubert Meermans landschaftlich gestaltet. Er schaffte die unterschiedlichen Stile auf unterschiedlichen Ebenen im Garten und errichtete die Brunnen, die Statuen und die Grotten sowie den kleinen Teich mit seiner hölzernen Brücke. Spätere Pläne. hier ein Hotel zu etablieren wurden nicht in die Tat umgesetzt. Nach einigen Jahren, in dem sich nicht um das Haus und den Garten gekümmert wurde, wurde es jedoch wieder instand gesetzt und hat seinen alten Glanz zurück erhalten.


carmen de los mártires granada
Blick auf die Alhambra vom Campo de los Martires


Position auf der Karte